POCKETBOOK Touch Lux 2 als Alternative zu Kindle und Tolino

PocketBook gehört zu den fünf verkaufsstärksten Marken für E-Book-Reader in Europa, mit einem besonderen Schwerpunkt in Osteuropa. Das liegt auch an der Historie, denn der erste PocketBook wurde im September 2008 im ukrainischen und russischen Markt eingeführt. In Deutschland wurden der erste E-Book-Reader von PocketBook auf der IFA 2009 vorgestellt. Der Sitz der Firma PocketBook International S.A. ist in der Schweiz, die Fertigung der PocketBooks erfolgt in Taiwan.

Nachdem der PocketBook Touch Lux im Juni 2013 als 6" E-Ink-Reader mit zuschaltbarer LED-Vordergrundbeleuchtung auf den Markt kam, folgte im selben Jahr mit dem 8" PocketBook Color Lux der erste E-Book-Reader mit einem E-Ink-Farbdisplay.



PocketBook Touch Lux 2 ist ein 6" E-Ink-Reader der im Februar 2014 eingeführt wurde. Der Nachfolger des Touch Lux hat einen schnelleren Prozessor und der Arbeitsspeicher wurde auf 256 MB verdoppelt. Auf die in vorherigen PocketBooks inkludierte Audio-Funktionen hingegen wurde verzichtet. Eine softwareseitig leicht modifizierte Version wird als M-PocketBook Touch Lux 2 von der Buchhandelskette Mayersche vertrieben. Ansonsten werden die E-Reader insbesondere bei Elektronikhandelsketten verkauft.

Keine Kommentare:

Kommentar posten