Montag, 24. Februar 2014

Bester E-Book-Reader bei Stiftung Warentest: kindle paperwhite schlägt tolino shine im Duell

Der neue kindle paperwhite - Testsieger bei der Stiftung Warentest

Welcher ist der beste E-Book-Reader 2014? Die Stiftung Warentest testete insgesamt neun E-Book-Reader. Das Duell der Nachfolger tragen dabei der kindle paperwhite vom Marktführer Amazon und der tolino shine der deutschen Buchhändler aus. Bewertet wurden das Laden von Büchern, die Handhabung, Vielseitigkeit, Akku, Konstruktion und sonstige Ausstattung. Man bestätigt dem Tolino bei Hardware und Diensten nachgebessert zu haben, aber...

Testsieger wird erneut der kindle paperwhite und kann als einziger E-Reader mit einem "sehr gut" (Note 1,5) überzeugen. Die Tester konstatieren dem Vorjahressieger (Mai 2013) "das beste Display, den besten Kontrast, die gleichmäßigste Hintergrundbeleuchtung, öffnet Bücher sehr schnell". Nur die fehelnde Kompatibilität mit der Onleihe wird negativ angemerkt.

Auf Platz 2 landet der tolino shine mit der Note 1,7 - eine klare Verbesserung gegenüber der 1,9 aus dem Test des Vorjahres, als der E-Reader zum Preis-Leistungs-Sieger gekürt wurde. Eine Empfehlung wird insbesondere für diejenigen ausgesprochen, die in öffentlichen Bibliotheken Bücher ausleihen möchten.

Auf Platz 3 landeten die E-Book-Reader von Kobo. Es gab jeweils Note 1,9 für den Aura und Aura HD. Es folgten der Sony Reader PRS-T3 als einziger ohne Beleuchtung im Test und das Pocketbook Touch Lux, jeweils mit 2,0.

Den vollständigen Test gibt es gegen Gebühr bei test.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten